Ergänzende Förderung und Betreuung               (eFöB)

Koordinierende Erzieherin (Leitung)

Frau Hannelore Cichon

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Erzieher - Team:

rote Gruppe

Frau Kerstin Mund,

Frau Petra Brockmann,

Frau Arife Yüksel,

Frau Marina Baranowsky,

blaue Gruppe

Frau Heike Thiel,

Frau Tina Gottschalk,

Frau Bessi Kourie,

Frau Anke Hewelt

grüne Gruppe

Frau Sabine Lieckfelt,

Frau Christine Wischnewski, Frau Karin Gerhard,

Frau Katrin Bernd

Auszubildender: Herr Manfred Alscher

Unsere Integrationserzieher:   Frau Anke Hewelt

Betreuungskonzept der Charlie-Chaplin Grundschule

Das Hauptgebäude der Charlie-Chaplin Grundschule befindet sich im Wilhelmsruher Damm 90-94. Das Nebengebäude der 12G32 liegt im Wilhelmsruher Damm 98. Es besteht aus dem eFöB-Bereich und hat im Anbau drei Klassenräume sowie zwei Gruppenräume, die ab 12:30 Uhr von der eFöB genutzt werden (z.B. zur Erledigung von Hausaufgaben).

Die eFöB betreut ca. 190 Kinder von der 1. bis zur 6. Klassenstufe.

Die Verträge setzen sich aus folgenden Modulen zusammen:

 Für die Jahrgangsstufen 1 und 2 sind die Verträge kostenlos.

  •   6:00 –  7:30 Uhr       und     13:30 - 16:00 Uhr

  •   6:00 –  7:30 Uhr       und     13:30 - 18:00 Uhr

  • 13:30 – 16:00 Uhr in den Ferien ab 7:30 Uhr

  • 13:30 – 18:00 Uhr in den Ferien ab 7:30 Uhr

Für weitere Informationen vereinbaren Sie bitte einen Termin unter folgender Telefonnummer:

                                                                     030/41508124

Frühbetreuung

Die eFöB öffnet um 6:00 Uhr und befindet sich in der ersten Etage des Nebengebäudes, Wilhelmsruher Damm 98.

Die Kinder werden pünktlich zum Unterrichtsbeginn in die Schule geschickt. Die Erzieherinnen begleiten die Lernanfänger in der ersten Woche zur Schule und wieder zurück in das Nebengebäude.

Spätbetreuung

In der Zeit von 16:00 – 18:00 Uhr werden die Kinder im Erdgeschoss des eFöB-Bereiches betreut. Die Kinder haben sich immer bei der zuständigen Erzieherin zu verabschieden.

Kinder dürfen nur mit schriftlicher Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten (z.B. Eintrag in die Karteikarte oder Tagesvollmacht) den Bereich der eFöB allein verlassen, es dürfen diesbezüglich keine telefonischen Absprachen getroffen werden.

Gruppenarbeit

In unserer eFöB arbeiten wir in „halboffenen Gruppen“. Es bestehen drei feste Gruppen, in denen sich die Kinder bei der zuständigen Erzieherin  an-  bzw. abzumelden haben.

Somit haben sie eine feste Gruppenzusammengehörigkeit und feste Ansprechpartner für ihre großen und kleinen Probleme.

Alle Kinder können gruppenübergreifend spielen, basteln usw., müssen aber der zuständigen Erzieherin Bescheid geben.

Kostenloses Mittagessen

Seit dem Schuljahr 2019/20 haben alle Kinder die Möglichkeit kostenlos Mittag zu essen, wenn die Eltern einen Vertrag abschließen. Dieses wird in fünf zeitlich versetzten Durchgängen, die dem Stundenplan angepasst sind, organisiert. Das Essen wird von einem Catering Service "Sodexo"  geliefert. Die Kinder füllen sich das Essen am Tisch allein auf (Schüsselservice).

Für alle Kinder gibt es schweinefleischfreies Essen.

Die Kinder haben die Möglichkeit den Speiseplan mit zu gestalten.

Wir bemühen uns um eine ruhige und entspannte Atmosphäre beim Essen.

Eine Essenkommission, bestehend aus Lehrerinnen, Erzieherinnen und Eltern hat sich gebildet.

Hausaufgaben

Von ca. 12:30 – 15:15 Uhr können die Kinder ihre Hausaufgaben erledigen.

Wobei für jedes Kind der Zeitraum von 30 Minuten nicht überschritten werden sollte.

Für die Hausaufgaben stehen uns zwei Gruppenräume im Schulnebengebäude zur Verfügung.

Die Hausaufgaben werden in der Regel von zwei festen Erzieherinnen betreut.

Die Kinder werden angehalten ihre Aufgaben selbstständig und leise zu erledigen. Hilfestellungen von Seiten der Erzieherinnen sind zulässig.

Hinweise über die Dauer oder Besonderheit von Hausaufgaben werden zur Information an die Lehrer/innen angemerkt oder in das Mitteilungsheft notiert.

Freitags werden in der eFöB keine Hausaufgaben erledigt.

Diesen Nachmittag lassen wir uns offen für besondere Aktivitäten.

Gartenordnung

Von 13:00 – 16:00 Uhr gibt es eine feste Gartenaufsicht. In dieser Zeit dürfen 15 Kinder pro Gruppe, maximal also 45 Kinder, in den Garten.

Ferien / Schließungszeiten

In den Weihnachtsferien haben wir überwiegend geschlossen. Der Notdienst findet in einer Schule des 10er Verbundes statt. Die Eltern werden bei jeder Schließung befragt und erhalten die Information, welche Schule die Notbetreuung übernimmt.

In den großen Ferien bleibt der eFöB-Bereich durchgehend geöffnet.

Aktivitäten

  • Geburtstagsfeiern finden am jeweiligen Tag innerhalb der Gruppe statt.

  • In den Ferien gehen wir zum Schwimmen, erkunden die Umgebung, machen kleine Ausflüge und organisieren Wettspiele.

  • Frau Hewelt betreut jeden Freitag eine Spielegruppe, um die Integrationskinder zu fördern. 

  • Freitags findet mit Frau Elwart ein Vorlesenachmittag statt

  • In unserer eFöB ist es seit Jahren Tradition, dass sich am Anfang des Schuljahres eine Völkerballmannschaft zusammenfindet. Einmal wöchentlich trainieren wir dann in der Turnhalle unserer Schule, mit dem Ziel zum Ende des Schuljahres an einem großen Turnier aus verschiedenen Schulen Reinickendorfs teilzunehmen. Wir haben schon viele Pokale gesammelt und waren fast immer unter den ersten drei Plätzen dabei.

Gewaltprävention

Wir, die Erzieherinnen, sind bemüht den Kindern eine ruhige und entspannte Atmosphäre zu bieten. Die Kinder werden zu einem höflichen und netten Umgang miteinander angehalten, Auseinandersetzungen sollen verbal gelöst werden.

Nicht immer erreichen wir unser Ziel - dann ist ein Gespräch erforderlich, evtl. auch in Zusammenarbeit mit den Eltern. Erzieherische Maßnahmen sind unter Umständen anzuwenden.

logo.PNG

Charlie-Chaplin Grundschule

Kontakt

© Copyright 2020

by Charlie-Chaplin-Grundschule. 

Datenschutzerklärung

Adresse

 

Wilhelmsruher Damm 90 - 94

13439 Berlin - Reinickendorf

Institut für außerschulisches Lernen und Erlebnispädagogik e.V.

Sonderpädagogische Kleinklasse

Tel.: 0151/50332824

kleinklasse@alep-ev.de

 

Die Charlie-Chaplin-Grundschule bietet für Kinder, die zusätzliche Unterstützungsbedarfe haben, das Projekt Kleinklasse an.

Hier lernen 8 Kinder gemeinsam mit dem Fachteam, wie sie den Schulalltag meistern können.

Das Team besteht aus einer Sozialarbeiterin, einer Erzieherin, einer Lehrerin und einer Familientherapeutin.

 

Das Projekt sonderpädagogische Kleinklasse „Chaps“ ist eine Zusammenarbeit zwischen Jugendamt, dem Träger ALEP e.V., und der Charlie-Chaplin-Grundschule.

Kinder mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf im Bereich soziale und emotionale Entwicklung werden hier am Vormittag schulisch unterstützt und am Nachmittag in ihren sozialen Kompetenzen spielerisch gestärkt. Die enge Zusammenarbeit der Fachkräfte mit den Kindern und deren Familien bietet Raum und Zeit für ressourcenorientierte Entwicklungsprozesse. Das Ziel der Maßnahme ist, dass die Kinder nach ungefähr zwei Jahren wieder in ihren Schulklassen selbstständig lernen können.

 

Ihre Ansprechpartner*innen sind:

  • Kristin Meißner(Sozialpädagogin)

  • Carla Köpernick (Erzieherin)

  • Daniela Metzler (Familientherapeutin)

  • Florian Reich (Bereichsleitung)