Unsere AG - Innenhofgestaltung:

2016 waren wir eine der Gewinnerschulen des bezirklichen Wettbewerbs „Blühender Schulhof“.

Die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klasse haben in unserem Innenhof ein tolles Pflanzkonzept umgesetzt.

Vorher war hier nur grauer Betonboden. Für die Umrandungen der Beete wurden die vorhandenen Pflastersteine verwendet.

Durch die Pflege der Beete werden noch viele Klassenstufen die Pflanzen- und Kräuterkunde praxisnah erleben.

Alles wurde mit viel Liebe zum Detail umgesetzt und aufwändig gestaltet.

Beim klassenübergreifenden Unterricht der 5. und 6.  Klassen wurden die Beete und Hochbeete inklusive der selbst gebauten Umrandungen liebevoll angelegt. Auf einer Klassenfahrt an der Ostsee wurden Steine gesammelt, die für die Gestaltung eingesetzt wurden.

Herr Lusche leitet alles mit hohen Engagement an.

logo.PNG

Charlie-Chaplin Grundschule

Kontakt

© Copyright 2020

by Charlie-Chaplin-Grundschule. 

Datenschutzerklärung

Adresse

 

Wilhelmsruher Damm 90 - 94

13439 Berlin - Reinickendorf

Institut für außerschulisches Lernen und Erlebnispädagogik e.V.

Sonderpädagogische Kleinklasse

Tel.: 0151/50332824

kleinklasse@alep-ev.de

 

Die Charlie-Chaplin-Grundschule bietet für Kinder, die zusätzliche Unterstützungsbedarfe haben, das Projekt Kleinklasse an.

Hier lernen 8 Kinder gemeinsam mit dem Fachteam, wie sie den Schulalltag meistern können.

Das Team besteht aus einer Sozialarbeiterin, einer Erzieherin, einer Lehrerin und einer Familientherapeutin.

 

Das Projekt sonderpädagogische Kleinklasse „Chaps“ ist eine Zusammenarbeit zwischen Jugendamt, dem Träger ALEP e.V., und der Charlie-Chaplin-Grundschule.

Kinder mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf im Bereich soziale und emotionale Entwicklung werden hier am Vormittag schulisch unterstützt und am Nachmittag in ihren sozialen Kompetenzen spielerisch gestärkt. Die enge Zusammenarbeit der Fachkräfte mit den Kindern und deren Familien bietet Raum und Zeit für ressourcenorientierte Entwicklungsprozesse. Das Ziel der Maßnahme ist, dass die Kinder nach ungefähr zwei Jahren wieder in ihren Schulklassen selbstständig lernen können.

 

Ihre Ansprechpartner*innen sind:

  • Kristin Meißner(Sozialpädagogin)

  • Carla Köpernick (Erzieherin)

  • Daniela Metzler (Familientherapeutin)

  • Florian Reich (Bereichsleitung)